Das Grill and Chill Jugendfest vom 13. September – ein Auftakt der AG-Jugend des AVA Kiezes

Am Abend des Freitags, den 13. September 2019 fand im Jugendcafé “Laiv” das Jugendfest “Grill and Chill” statt, zu dem mehrere Träger der Jugendhilfe im Voraus eingeladen hatten. So handelte es sich um eine Kooperationsveranstaltung der AG-Jugend, verschiedener Träger der Jugendhilfe aus dem AVA-Kiez, die allesamt im Rahmen Ihrer Möglichkeiten tatkräftig  zum Gelingen des Festes beitrugen. 

„Das Grill and Chill Jugendfest vom 13. September – ein Auftakt der AG-Jugend des AVA Kiezes“ weiterlesen

Eine Auszeichnung und Ermutigung für unsere Arbeit

Die Max-Beckmann Oberschule und Beteiligungsfüchse gemeinnützige GmbH erhalten für ihre Zusammenarbeit den Helga-Moericke Preis für soziales Lernen und die Förderung von Demokratiebildung!

Gemeinsam mit der Max-Beckmann-Oberschule haben wir den von der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. ausgeschriebenen Helga-Moericke-Preis für Soziales Lernen und Demokratiebildung in der Kategorie Oberschulen gewonnen. Für uns ist das ein guter Anlass, auf die Anfänge und die Entwicklung unserer Zusammenarbeit mit der Max-Beckmann-Oberschule, zurückzublicken:

Bildergebnis für helga möricke preis

Den Start unserer gemeinsamen Erfolgsgeschichte markiert ein erstes Gespräch Ende 2015 mit der Schulleitung (Herrn Holtmann) über Demokratie- und Partizipationsförderung in der Max-Beckmann-Oberschule. Herr Holtmann macht jedoch schnell klar, dass es im wesentlichen die LehrerInnen und die anderen pädagogischen MitarbeiterInnen sind, mit denen Maßnahmen zur Demokratieförderung zunächst besprochen werden müssten. Aus einem Austausch mit einer Gruppe von PädagogInnen der Schule entstanden so mehrere Entwicklungsbausteine, die schließlich von allen Gremien der Schule diskutiert und beschlossen wurden. So wird seit dem Schuljahr 2016/2017 der Klassenrat in den Klassen der Jahrgangsstufe 7 eingeführt. Zur Einführung greift die Schule auf ein von den Beteiligungsfüchsen entwickeltes besonders nachhaltiges System der Einführung des Klassenrates zurück, in dem die LehrerInnen über eine längere Zeit bei der Einführung von Georg Mastritsch begleitet werden. Seit dem Schuljahr 2017/2018 wird über ein Projekt aus dem Bundesprogramm „Soziale Stadt“ (Quartiersmanagement im Auguste-Viktoria-Allee Kiez“) in den 8. Klassen die Lehr- und Lernform “Lernen durch Engagement” an der Schule eingeführt und seit dem Schuljahr 2018/2019 wird nun auch in der Klassenstufe 12 der Oberstufe “Lernen durch Engagement” als berlinweit einziger zugelassener Zusatz-Grundkurs „Lernen durch Engagement – Politik“ angeboten.

„Eine Auszeichnung und Ermutigung für unsere Arbeit“ weiterlesen

Kostenloser Festivalcharakter mitten im Kiez: die Scharnweber-Woche!

Über eine Woche hinweg fanden auf dem Sportplatz Scharnweberstraße viele Sport- und Freizeitangebote statt, die jungen Menschen aus dem AVA-Kiez aufzeigten, wie vielfältig Freizeit sein kann. Ein Kinderrechtepavillon bot darüber hinaus die Möglichkeit einer spielerischen Auseinandersetzung mit den Kinderrechten gemäß der UN-Kinderrechtskonvention von 1992.

„Kostenloser Festivalcharakter mitten im Kiez: die Scharnweber-Woche!“ weiterlesen

Eine Frau, die in unsere erste Reihe gehört: Barbara Kirmis!

Wie hast du deinen Weg zu den Beteiligungsfüchsen gefunden?

Barbara Kirmes

Das erzähl ich total gern: Mein Weg führte ganz direkt über Michael. Wir kennen uns schon ganz lange: Ich bin seit vielen Jahren mit seiner Schwester befreundet, wir haben mal zusammen ein Englisch-Projekt gehabt und immer wenn man irgendwie von einer Reise kam hat man sich getroffen, erzählt und Fotos gezeigt, ich genieße einfach diesen schönen Austausch. Irgendwann hat er mir von den Beteiligungsfüchsen erzählt und auch gesagt, dass er sich vorstellen kann, dass ich da mitwirken- und spannenden Input geben kann zu bestimmten Themen und dazu habe ich auch Lust.

Was hast du mal gelernt? Was waren deine Träume als Jugendliche?

„Eine Frau, die in unsere erste Reihe gehört: Barbara Kirmis!“ weiterlesen

Lernen durch Engagement in den 8. Klassen der Max-Beckmann Oberschule: Die Projekte und Eindrücke von den SchülerInnen

Das Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen und so finden auch die Lernen durch Engagement-Projekte der 8. Klassen der Max-Beckmann Oberschule einen Ausklang: Die Klassen haben im Rahmen von Lernen durch Engagement mit gemeinwohlorientierten Trägern des Auguste-Viktoria-Allee Kiezes im Klassenverbund Projekte durchgeführt, in denen sie sich zivilgesellschaftlich engagierten und in verschiedenen sozialen Bereichen wertvolle Erfahrungen gesammelt haben. Bereits Anfang Mai fand hierzu das Abschlussfest für die Lernen durch Engagement Projekte der 8.Klassen der Max-Beckmann Oberschule auf dem Schulhof der Schule statt.

Mindestens genauso spannend ist es aber auch herauszufinden, welche konkreten Projekte die einzelnen Klassen auf die Beine gestellt haben und welche Gedanken den SchülerInnen zu ihren gesammelten Erfahrungen durch den Kopf gehen:

8.11 Ein Tag in Berlin mit Kindern mit dem deutsch-polnischen Hilfswerk e.V. und “Von Generation zu Generation” – Begegnungen von SchülerInnen in der Tagespflegestätte der Diakonie

„Lernen durch Engagement in den 8. Klassen der Max-Beckmann Oberschule: Die Projekte und Eindrücke von den SchülerInnen“ weiterlesen

Die Engagement-Projekt-Tage 2019

Geplant und umgesetzt von den Beteiligungsfüchse gemeinnützige GmbH fanden von Mittwoch, dem 20.03.2019 bis Freitag, den 22.03.19 für die 11. Klassen der Max-Beckmann-Oberschule die Engagement-Projekt-Tage 2019 statt. Ziel der Projekttage war es, den SchülerInnen einen Einblick in und für das Lehren und Lernen im 21. Jahrhundert, sowie für  die Lehr- und Lernform “Lernen durch Engagement” (engl. “Service-Learning”) zu bieten. Damit verbunden war auch, dass die SchülerInnen einen Einblick in Möglichkeiten bekamen zivilgesellschaftliches Engagement im Kiez rund um die Schule selbst zu anzustoßen bzw. kennenzulernen.

„Die Engagement-Projekt-Tage 2019“ weiterlesen