Makista e.V. – Gleichgesinnte des Monats Januar!

Der gemeinnützige Verein Makista – Bildung für Kinderrechte und Demokratie e. V. setzt sich für die Verwirklichung der in Deutschland seit 1992 geltenden Kinderrechte ein – vor allem im für Kinder und Jugendlichen zentralen Lern- und Lebensort Schule.

Ziel, Ansatz und Philosophie

Die 1989 weltweit verabschiedete UN-Kinderrechtskonvention bietet in Zeiten wachsend komplexer Herausforderungen für Bildungseinrichtungen einen universellen Rahmen für die Gestaltung von Schulen und Kitas und den pädagogischen Alltag. Viel zu selten orientiert sich Bildungspolitik an den in den Kinderrechten festgeschriebenen Schwerpunkten der Gleichheit und Nicht-Diskriminierung, des Schutzes, der Inklusion, der Bildungsgerechtigkeit, oder der Förderung und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen. Noch immer sind die Kinderrechte gesamtgesellschaftlich zu unbekannt und unerheblich in der Arbeit und im Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Die Umsetzung der Kinderrechte braucht ein bewusstes und zielgerichtetes Engagement von Bildungseinrichtungen.

Tätigkeitsbereiche und Arbeitsfelder

Um Bildungseinrichtungen bei genau dieser Herausforderung zu unterstützen, bietet Makista e.V. Trainings, Beratungen und Vernetzungsangebote für Lehrkräfte und PädagogInnen sowie für zivilgesellschaftlich Engagierte, die sich ähnlich wie Makista e.V. den Schwerpunkt Ihrer Bildungsarbeit in der Verwirklichung der Kinderrechte gesetzt haben. Darüber hinaus stellt Makista e.V. Praxis-Materialien zur Verfügung, um das Thema der Kinderrechte, beispielsweise im Unterricht, zugänglicher und für Schüler- und LehrerInnen attraktiv zu machen. Makista e.V. trägt außerdem zur bundesweiten Vernetzung von Initiativen der Kinderrechtsbildung und Demokratiepädagogik bei.

„Makista e.V. – Gleichgesinnte des Monats Januar!“ weiterlesen

Gleichgesinnter des Monats November: Die deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V.

Es gibt eine Lobby nachhaltiger Sicherung unserer Demokratie durch Bildung: Die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. (DeGeDe)!


Philosophie, Ansatz und Zielsetzung:
Demokratie ist mehr als das allgemeine Wahlrecht, parlamentarische Arbeit und
Gewaltenteilung: Sie lebt vom Diskurs, von Beteiligungs- und Partizipationsmöglichkeiten, von Anerkennung, Wertschätzung und Kritik und vom Wunsch, gemeinsam und gleichberechtigt die unmittelbare Lebenswelt zu gestalten. Damit eine Demokratie funktionieren und bestehen kann, braucht es die Beteiligung aller, die daran teilhaben- insbesondere von Kindern und Jugendlichen. Deshalb fokussiert sich die DeGeDe auf die Demokratiebildung. Damit auch die nachwachsenden Generationen getragen sind vom Wunsch, an der Gestaltung der eigenen Kommune und am Zivilgeschehen teilzuhaben, fordert die DeGeDe, dass Kinder und Jugendliche an allen sie betreffenden und gesellschaftlichen Entscheidungen gleichberechtigt partizipieren können. So wird ihnen die Möglichkeit gegeben, soziale, moralische und demokratische Kompetenz zu erwerben. An dieser Stelle sind neben öffentlichen Institutionen (wie etwa Jugendclubs) vor allem das Bildungssystem gefragt: bereits in der Schule ist es sinnvoll und notwendig, dass durch demokratiepädagogische Lernformate Demokratie als Lebens- und Gesellschaftsform greifbar wird.

„Gleichgesinnter des Monats November: Die deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V.“ weiterlesen

Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft

Ein großer Zusammenschluss – in Kinderschuhen!

Nach der feierlichen Eröffnung im Frühjahr 2018 stehen hochkarätige AkteurInnen der Demokratiepädagogik, der Kinderrechte, der Bildung für nachhaltige Entwicklung und global goals, sowie der kulturellen Bildung gemeinsam hinter der Überzeugung, dass eine nachhaltige Bildung zu politischer und gemeinnütziger Partizipation einen entscheidenden Faktor zur Wahrung einer Demokratischen Gesellschaft darstellt.

Wiederum gemeinsam sieht man sich der Herausforderung gegenüber, dem Erstarken der Neuen Rechten und den damit verbundenen Fremdenfeindlichkeiten und Diskriminierungen von Minderheiten entgegenzutreten. Auch die Angst vor islamistischem Terror, sowie die allgemeingegenwärtige Abkehr von einem europäischem Gemeinsinn, sind Herausforderungen, denen man geschlossen durch nachhaltige Demokratiebildung und Demokratiepädagogik die Stirn bieten will.

Getragen von der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik (https://www.degede.de/wer-wir-sind/), lebt das Bündnis von seinen Unterstützer- und FörderInnen.

„Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft“ weiterlesen