LernBrücken bei den Beteiligungsfüchsen auch in den Sommerferien 2021!

– ein Projekt finanziert von der Postcode Lotterie mit Potential für die Zukunft

Mit Beginn der Sommerferien 2021 ist bei den Beteiligungsfüchsen und damit bei der Max-Beckmann-Oberschule und bei der Hausotter-Grundschule noch nicht Schluss mit den LernBrücken. Gerade die Sommerferien wollen wir Dank der Unterstützung durch die Postcode Lotterie nutzen, damit Schüler*innen und deren Familien, die individuelle und an den lebensweltlichen Herausforderungen der Familien orientierte Unterstützung nutzen können.

Dabei unterstützen unsere Lernkompliz*innen dabei, Anschluss an den schulischen Lernstoff zu finden und die Voraussetzungen zum Lernen zu Hause bzw. im Umfeld der Schule zu festigen. Auch jetzt ist es wieder wichtig, ein Angebot für einen unkomplizierten und schnellen Start im Kontext von Nachhilfe zur Verfügung zu stellen. Im letzten Jahr hatten eine ganze Reihe von Schüler*innen einen erheblichen Arbeitseifer entwickelt und sich über die Nachhilfe von unseren Partizipationslotsen tief in die verschiedensten Themen des  Fachunterrichts eingearbeitet. Ein Lerncamp am Ende der Ferien, soll die Sommerferien nach Möglichkeit abschließen. Hier wollen wir in Gruppen mit bis zu sechs Schüler*innen intensiv an der Motivation für das nächste Schuljahr ansetzen und uns gemeinsam einigen schulischen Herausforderungen spielerisch nähern und diesen entgegentreten. Dabei werden wir auch intensive 1 zu 1 Settings der Nachhilfe ermöglichen. Natürlich wird es auch an Erholung und Ausgleich mit Spiel und Spaß nicht mangeln. Geplant ist, dafür ein Zeltcamp in Heiligensee durchzuführen und hoffen, mit einem geeigneten Hygienekonzept dieses wertvolle Vorhaben umsetzen zu dürfen. 

Auch für die Zeit bis zu den Sommerferien gibt es super Neuigkeiten! So hat die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) die Fördermittel unseres Lernbrücken-Projekts auf den Umfang aufgestockt, der uns schon in der ersten Förderrunde zur Verfügung stand – wie schön!

Von wertvollen Erfahrungen und Lösungen für lebensweltliche Herausforderungen – eine Lektüre zum Nachlesen

Damit die Erfahrungen aus den LernBrücken weiter genutzt werden können haben wir außerdem entschlossen, mit den Mitteln der Postcode-Lotterie auch ein Buchprojekt voran zu bringen. Diese Kurzlektüre soll die Erfahrungen unserer Lernkompliz*innen sichtbar machen und dadurch anderen eine Unterstützung bieten, lebensweltliche Herausforderungen von Schüler*innen gut zu verstehen und nachvollziehen zu können. Als eine Art “LernBrücken-Leitfaden” wollen wir mit der Lektüre darüber hinaus geeignete Ideen für den Umgang mit herausfordernden Lernsituationen in Familien zur Verfügung stellen und Methoden zur Sprachbildung, zur Unterstützung des Englischunterrichts und des Navi-Bereichs anbieten.

Wir sind voller Vorfreude und schon jetzt sehr glücklich, über die LernBrücken Schüler*innen in unserem Kiez unterstützen zu können.