Eine Auszeichnung und Ermutigung für unsere Arbeit

Die Max-Beckmann Oberschule und Beteiligungsfüchse gemeinnützige GmbH erhalten für ihre Zusammenarbeit den Helga-Moericke Preis für soziales Lernen und die Förderung von Demokratiebildung!

Gemeinsam mit der Max-Beckmann-Oberschule haben wir den von der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. ausgeschriebenen Helga-Moericke-Preis für Soziales Lernen und Demokratiebildung in der Kategorie Oberschulen gewonnen. Für uns ist das ein guter Anlass, auf die Anfänge und die Entwicklung unserer Zusammenarbeit mit der Max-Beckmann-Oberschule, zurückzublicken:

Bildergebnis für helga möricke preis

Den Start unserer gemeinsamen Erfolgsgeschichte markiert ein erstes Gespräch Ende 2015 mit der Schulleitung (Herrn Holtmann) über Demokratie- und Partizipationsförderung in der Max-Beckmann-Oberschule. Herr Holtmann macht jedoch schnell klar, dass es im wesentlichen die LehrerInnen und die anderen pädagogischen MitarbeiterInnen sind, mit denen Maßnahmen zur Demokratieförderung zunächst besprochen werden müssten. Aus einem Austausch mit einer Gruppe von PädagogInnen der Schule entstanden so mehrere Entwicklungsbausteine, die schließlich von allen Gremien der Schule diskutiert und beschlossen wurden. So wird seit dem Schuljahr 2016/2017 der Klassenrat in den Klassen der Jahrgangsstufe 7 eingeführt. Zur Einführung greift die Schule auf ein von den Beteiligungsfüchsen entwickeltes besonders nachhaltiges System der Einführung des Klassenrates zurück, in dem die LehrerInnen über eine längere Zeit bei der Einführung von Georg Mastritsch begleitet werden. Seit dem Schuljahr 2017/2018 wird über ein Projekt aus dem Bundesprogramm „Soziale Stadt“ (Quartiersmanagement im Auguste-Viktoria-Allee Kiez“) in den 8. Klassen die Lehr- und Lernform “Lernen durch Engagement” an der Schule eingeführt und seit dem Schuljahr 2018/2019 wird nun auch in der Klassenstufe 12 der Oberstufe “Lernen durch Engagement” als berlinweit einziger zugelassener Zusatz-Grundkurs „Lernen durch Engagement – Politik“ angeboten.

„Eine Auszeichnung und Ermutigung für unsere Arbeit“ weiterlesen

Fachtag zum Thema Service-Learning

 Was moderne Lehr- und Lernformen für die Demokratie leisten können.

Am 27.11.2018 fand in den Räumlichkeiten der „Stiftung Brandenburger Tor“ eine interessante und gut besuchte Fachveranstaltung zum Thema Service-Learning, was zu Deutsch auch „Lernen durch Engagement“ genannt wird, statt. Dabei waren VertreterInnen aus Politik und Verwaltung, sowie Schul- und Fachleitungspersonal von Schulen aus Berlin und anderen Bundesländern anwesend. 

„Fachtag zum Thema Service-Learning“ weiterlesen

Drei Tage Lehren und Lernen der Zukunft

Schulen stehen vor riesigen Herausforderungen. Sie sollen für junge Menschen die Grundlagen legen, sich auf gesellschaftliche Entwicklungen einer immer vielfältigeren Lebenswelt und immer unterschiedlicheren Gesellschafts- und Lebensformen ebenso vorzubereiten, wie auf die Digitalisierung der Gesellschaft. Schulen müssen deswegen vielfältige Angebote schaffen, damit SchülerInnen sich auf diese Herausforderungen einer noch völlig unvorhersehbaren Zukunft vorbereiten können. Dies erreichen die Schulen indem sie Lehr- und Lernformen so gestalten, dass die SchülerInnen ihre Kompetenzen in diesem Bereich stärken können. In diesem Zusammenhang steht dann weniger im Fokus,  was gelernt, sondern eher wie gelernt wird. SchülerInnen sollen ihre Kreativität und die Fähigkeit ausbilden, sich im Austausch mit anderen auf unterschiedlichste neue Herausforderungen vorbereiten zu können. 

„Drei Tage Lehren und Lernen der Zukunft“ weiterlesen

Engagementprojekttage 2018

Die Max-Beckmann-Oberschule hat sich mit Hilfe von Georg Mastritsch und Michael Siegel bereits seit 2015 damit auseindergesetzt, wie sich SchülerInnen mit Ihren Belangen mehr ins Schul- und Unterrichtsgeschehen einmischen können. Die im Herbst 2015 und Frühjahr 2016 mit der Schulleitung und schließlich mit einer Gruppe engagierter LehrerInnen erfolgten Gespräche über die Möglichkeiten zur Förderung von Kompetenzen, die es in einer Demokratie braucht, führten schließlich zum Auftrag zur jährlich wiederkehrenden Einführung des demokratischen Unterrichtskonzept Klassenrat in allen sechs 7. Klassen, einem Coaching der SchülerInnenvertretung und im Schuljahr 2017/2018 zur Einführung von Service-Learning in allen 8. Klassenstufe.

„Engagementprojekttage 2018“ weiterlesen

Masterstudiengang zur Demokratieförderung

Wer will mehr über demokratiepädagogische Inhalte lernen? – Ein berufsbegleitender Masterstudiengang für alle, die Demokratie in Institutionen wie z.B. Schule und Jugendhilfeeinrichtungen, oder in ihrem persönlichen Umfeld professionell fördern wollen

Der Masterstudiengang demokratiepädagogische Schulentwicklung und Soziale Kompetenzen ist ideal um einen guten Überblick über Möglichkeiten zu bekommen und demokratische Kompetenzen im eigenen Handlungsfeld zu stärken. Zudem gibt’s auch mannigfaltige praktische Anwendungsmöglichkeiten der vermittelten Inhalte.

„Masterstudiengang zur Demokratieförderung“ weiterlesen